Frage zu Motoren und Betriebsdaten

Fragen zum Antrieb? Hier wird geholfen!

Moderator: swisssoarmaster

Frage zu Motoren und Betriebsdaten

Beitragvon Andreas » 21 Apr 2015, 20:45

Hallo!

Ich hatte diese Fragen bereits per mail gestellt, weil das Forum gestern irgendwie nicht mehr wollte...
jetzt geht es ja wieder.

Ich habe zwei Probleme :-)

Erstens:

Ich suche einen passenden Motor für einen Truggy im Maßstab 1:8 (Modell Hurricane der Firma Robitronic).

Dieser wird an 6s betrieben und soll auf ca. 120 km/h übersetzt werden.

Der Originalmotor war der castle MMM 1515 mit 2200kV (Leerlauf).

Gewicht des Truggys ist fahrbereit ca. 6kg.

Mit welchem Leistungsdurchsatz muß ich ungefähr rechnen? Meine Schätzungen belaufen sich dabei auf 4-5kW

und ergeben erforderliche Ströme zwischen 180 und 230 Ampere...ist das soweit passend?

Welcher Motor käme dafür in Frage? Platz ist beschränkt auf Durchmesser ca. 45mm und Gesamtlänge (mit Luftkühlung)

ca. 110mm.


Zweitens:

Ein Bekannter von mir möchte einen anderen Truggy antreiben, ebenfalls Maßstab 1:8 und etwa gleiches Gewicht wie der Hurricane.

Die Übersetzung ist allerdings anders, daher hat der Originalmotor 1500kV (Leerlauf).

Der Kollege meint nun, er könne den 4075 mit 1355kV nehmen, an 6s betreiben und auf 100 km/h übersetzen.

Ich behaupte, daß dieser Motor dabei verbrennen würde, weil der Strom dafür viel zu hoch ist.


Ich bedanke mich für die Auskunft,

und viele Grüße in die schöne Schweiz!



Andreas

aus Viersen ;)
Andreas
 
Beiträge: 4
Registriert: 20 Apr 2015, 22:42

Re: Frage zu Motoren und Betriebsdaten

Beitragvon Andreas » 12 Dez 2015, 12:49

Hallo!
:D
Inzwischen ist viel Zeit vergangen...
Nur mal zur Info, ich habe mich letztlich für eine günstige Variante, und zwar einen Motor von TP Power entschieden.
TP 4070, mit 2200kV (Leerlauf), 2Y Wicklung.
Das Ding hat mächtig Power, Logs vom castle XL 2 Regler an 6s zeigten Ströme bis knapp 200 Ampere.
Damit habe ich mir dann in meinem Fahrzeug auch einige Antriebsteile zerlegt.
In Kürze wird eines der Zahnräder aus Kunststoff durch eines durch Stahl ersetzt, und auch das Zentralgetriebegehäuse gibt es jetzt aus Aluminium, sodaß bald wieder alles funktionieren wird.
Andreas
 
Beiträge: 4
Registriert: 20 Apr 2015, 22:42

Re: Frage zu Motoren und Betriebsdaten

Beitragvon knorke » 15 Dez 2015, 11:34

Andreas hat geschrieben:Hallo!
:D
Inzwischen ist viel Zeit vergangen...
Nur mal zur Info, ich habe mich letztlich für eine günstige Variante, und zwar einen Motor von TP Power entschieden.
TP 4070, mit 2200kV (Leerlauf), 2Y Wicklung.
Das Ding hat mächtig Power, Logs vom castle XL 2 Regler an 6s zeigten Ströme bis knapp 200 Ampere.
Damit habe ich mir dann in meinem Fahrzeug auch einige Antriebsteile zerlegt.
In Kürze wird eines der Zahnräder aus Kunststoff durch eines durch Stahl ersetzt, und auch das Zentralgetriebegehäuse gibt es jetzt aus Aluminium, sodaß bald wieder alles funktionieren wird.


Hallo Andreas :D
Der Motor klingt ja stark. Hast du das Zahnrad bereits ersetzt? Bin gespannt auf deinen Bericht, wenn es wieder funktioniert.
Grüsse
Nicht immer sind die, die das Gras wachsen hören, auch bereit, es zu mähen.
Benutzeravatar
knorke
 
Beiträge: 10
Registriert: 13 Okt 2015, 17:18

Re: Frage zu Motoren und Betriebsdaten

Beitragvon Andreas » 19 Apr 2016, 17:25

Hallo,
entschuldige, ich habe ja garnicht mehr hier hereingeschaut...
Ja, der TP Motor ist ganz gut, kommt natürlich nicht an den Wirkungsgrad von deutschen oder schweizer Motoren heran, aber ich bin ja nur so zum Spaß unterwegs :D

Leider komme ich aktuell noch immer nicht weiter...das Stahlzahnrad habe ich erhalten und eingebaut, das funktioniert.
Aber es fehlt noch immer das Zentralgetriebegehäuse aus Aluminium. Es soll bis nächste Woche bei mir eintreffen. Die Version aus Kunststoff hält nicht,
das Plastik zerschmilzt bei hohen Drehzahlen. Von daher kann ich leider auch noch nicht mehr berichten.
Aber es wird weitergehen, es dauert nur noch etwas. Ich werde einen Umbaubericht mit Bildern machen, zumindest in dem Forum für den Robitronic Hurricane.
Bis dahin ist der Stand bis vor den Problemen mit dem Kunststoffgehäuse recht gut erfasst:
http://www.offroad-cult.org/Board/robit ... 24053.html

Wie gesagt, aktuelle Berichte mit Bildern kommen dann (hoffentlich bald)... :)
Noch zu erwähnen wäre, die Übersetzung ist jetzt so gewählt, daß rechnerisch ca. 103km/h erreicht werden, an 6s :D
Ich konnte einmal auf einer Straße mit einem GPS Meßgerät fahren, dieses zeigte dann 97km/h an. Das ist für einen Offroader eigentlich zuviel... :D
Auf einer gemähten Wiese kann man dieses Setup aber schon noch ausfahren, das ergibt dann ca. 60-70km/h, weil der Rollwiderstand entsprechend höher ist als auf Asphalt.
Sobald die Sache mit dem Getriebegehäuse funktioniert, kann ich das dann so lassen und betreiben :D
Erhöhten Verschleiß hat man allerdings vorrangig an den Getriebeausgängen (Diffcups), vor allem vorne, durch die harten Schläge, denen das Fahrwerk ausgesetzt ist.
Hinten hält es etwas länger. Ansonsten hält sich der Verschleiß in Grenzen...ich werde das noch genauer im Forum dokumentieren im Laufe der Zeit.

Grüße!
Andreas
Andreas
 
Beiträge: 4
Registriert: 20 Apr 2015, 22:42

Re: Frage zu Motoren und Betriebsdaten

Beitragvon Andreas » 04 Mai 2016, 16:32

So, das Aluminiumgehäuse ist endlich angekommen und eingebaut.
Hier ist der komplette Umbaubericht mit Bildern:
http://www.offroad-cult.org/Board/robit ... t,200.html

Inzwischen konnten 12 Akkuladungen in verschiedenen Terrains gefahren werden, von unwegsamen Gelände mit Hügeln, Wiese, Sprüngen bis zu Asphalt mit voller Drehzahl.
Bisher hat alles gehalten, zwei Stellen am Aluminiumgehäuse laufen bei starker Beanspruchung ohne Pausen etwas heiß, aber das scheint keine Probleme zu verursachen.
Ich werde mir das trotzdem später mal von innen ansehen.
Der Motor macht nach wie vor eine gute Figur, das Gesamtpaket scheint jetzt nach meinen Vorstellungen zu funktionieren.
Andreas
 
Beiträge: 4
Registriert: 20 Apr 2015, 22:42


Zurück zu Antriebsauslegung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron